Freiwillige Feuerwehr Remscheid Löscheinheit Hasten
© Freiwillige Feuerwehr Remscheid - Löscheinheit Hasten

SW 2000 Tr - Schlauchwagen 2000 mit Truppbesatzung

Dieser Schlauchwagen SW 2000 Tr wurde auf Grundlage des Ausstattungskonzeptes des Landes NRW für

den Katastrophenschutz der Stadt Remscheid zugewiesen. Das Fahrzeug war zuvor bei der Stadt

Düsseldorf stationiert.

Der SW 2000 mit Truppbesatzung ist die am weitesten verbreitete Form des Schlauchwagens, weil er auch für den erweiterten Katastrophenschutz vom Bund beschafft wurde. Das mit Allradantrieb ausgestattete Fahrzeug mit kombiniertem Kasten-Pritschenaufbau kann von einem Trupp (3 Einsatzkräfte) bedient werden. Die namensgebenden 2000 Meter B-Druckschläuche sind auf der Ladefläche in Schlauchtragekörben zusammengekuppelt untergebracht, sodass sie schnell ausgelegt werden können. Weiterhin ist eine Tragkraftspritze, ein 5000 Liter Ausgleichsbehälter sowie eine kleine Beladung zur Brandbekämpfung (unter anderem 2 C-Druckschläuche und ein C-Strahlrohr) auf dem Fahrzeug verlastet. Zusammen mit dem Hastener LF 16-TS bildet dieses Fahrzeug die Löschwasserkomponente der Feuerwehr Remscheid, welche durch die Löscheinheit Hasten gestellt wird.
Vorschaubild klicken zum Vergrößern

Fahrzeugdaten

Funkrufname Florian Remscheid 16-SW2000-1 Kennzeichen NRW 8-3386 Fahrgestell Iveco EuroCargo FF 95 E 18 Aufbauhersteller Lentner Baujahr 1996 Motorleistung 180 PS Besatzung 1/2 (1 Gruppenführer, 2 Feuerwehrleute)
© Freiwillige Feuerwehr Remscheid - Löscheinheit Hasten
Freiwillige Feuerwehr Remscheid Löscheinheit Hasten

SW 2000 Tr

Schlauchwagen 2000 mit Truppbesatzung

Fahrzeugdaten

Funkrufname Florian Remscheid 16-SW2000-1 Kennzeichen NRW 8-3386 Fahrgestell Iveco EuroCargo FF 95 E 18 Aufbauhersteller Lentner Baujahr 1996 Motorleistung 180 PS Besatzung 1/2 (1 Gruppenführer, 2 Feuerwehrleute)

Dieser Schlauchwagen SW 2000 Tr wurde auf Grundlage

des Ausstattungskonzeptes des Landes NRW für den

Katastrophenschutz der Stadt Remscheid zugewiesen. Das

Fahrzeug war zuvor bei der Stadt Düsseldorf stationiert.

Der SW 2000 mit Truppbesatzung ist die am weitesten verbreitete Form des Schlauchwagens, weil er auch für den erweiterten Katastrophenschutz vom Bund beschafft wurde. Das mit Allradantrieb ausgestattete Fahrzeug mit kombiniertem Kasten-Pritschenaufbau kann von einem Trupp (3 Einsatzkräfte) bedient werden. Die namensgebenden 2000 Meter B-Druckschläuche sind auf der Ladefläche in Schlauchtragekörben zusammengekuppelt untergebracht, sodass sie schnell ausgelegt werden können. Weiterhin ist eine Tragkraftspritze, ein 5000 Liter Ausgleichsbehälter sowie eine kleine Beladung zur Brandbekämpfung (unter anderem 2 C-Druckschläuche und ein C-Strahlrohr) auf dem Fahrzeug verlastet. Zusammen mit dem Hastener LF 16-TS bildet dieses Fahrzeug die Löschwasserkomponente der Feuerwehr Remscheid, welche durch die Löscheinheit Hasten gestellt wird.