Freiwillige Feuerwehr Remscheid Löscheinheit Hasten
© Freiwillige Feuerwehr Remscheid - Löscheinheit Hasten

Feuerwache

Die Feuerwache in der Oberhützer Str. 21 wurde 2011 auf einem 2.000m² großen Grundstück erbaut und gliedert sich in zwei Gebäudeteile.

Einerseits die Fahrzeughalle mit Einstellplätzen für 4 Großfahrzeuge, welche in Stahlskelettbauweise errichtet wurde, andererseits der daran angrenzende zweigeschossige Massivbau. Darin befinden sich getrennte Umkleideräume und Sanitärräume für Frauen und Männer, sowie Schulungs-, Lager- und Sozialräume. Die Fläche der Fahrzeughalle beträgt 248m², die des Sozialgebäudes insgesamt 304m². Die Fahrzeughalle verfügt über 4 Einstellplätze für Großfahrzeuge und wurde nach den geltenden DIN-Normen und Unfallverhütungsvorschriften für Feuerwehrgerätehäuser errichtet. Jeder Stellplatz verfügt über eine Absauganlage, um die Abgase der ausrückenden Feuerwehrfahrzeuge aus der Halle zu führen. Über einen Alarmschalter am Haupteingang kann im Einsatzfall die gesamte Beleuchtung der Fahrzeughalle, des Außenbereich, der Umkleiden und Flure eingeschaltet werden. Um den ausrückenden Einsatzkräften erste Informationen über den Einsatzort zu geben, befindet sich in der Fahrzeughalle ein Faxgerät. Von der Leitstelle werden so erste Informationen schriftlich in Form einer Alarmdepesche übermittelt. Im Obergeschoss des Sozialgebäudes befindet sich unter anderem das Büro des Löscheinheitsführers, ein Raum der Jugendfeuerwehr, ein Aufenthaltsraum mit angrenzender Theke und Küchenzeile sowie ein großer, multimedial eingerichteter Schulungsraum.
© Freiwillige Feuerwehr Remscheid - Löscheinheit Hasten
Freiwillige Feuerwehr Remscheid Löscheinheit Hasten

Feuerwache

Die Feuerwache in der Oberhützer Str. 21 wurde 2011

auf einem 2.000m² großen Grundstück erbaut und

gliedert sich in zwei Gebäudeteile.

Einerseits die Fahrzeughalle mit Einstellplätzen für 4 Großfahrzeuge, welche in Stahlskelettbauweise errichtet wurde, andererseits der daran angrenzende zweigeschossige Massivbau. Darin befinden sich getrennte Umkleideräume und Sanitärräume für Frauen und Männer, sowie Schulungs-, Lager- und Sozialräume. Die Fläche der Fahrzeughalle beträgt 248m², die des Sozialgebäudes insgesamt 304m². Die Fahrzeughalle verfügt über 4 Einstellplätze für Großfahrzeuge und wurde nach den geltenden DIN- Normen und Unfallverhütungsvorschriften für Feuerwehrgerätehäuser errichtet. Jeder Stellplatz verfügt über eine Absauganlage, um die Abgase der ausrückenden Feuerwehrfahrzeuge aus der Halle zu führen. Über einen Alarmschalter am Haupteingang kann im Einsatzfall die gesamte Beleuchtung der Fahrzeughalle, des Außenbereich, der Umkleiden und Flure eingeschaltet werden. Um den ausrückenden Einsatzkräften erste Informationen über den Einsatzort zu geben, befindet sich in der Fahrzeughalle ein Faxgerät. Von der Leitstelle werden so erste Informationen schriftlich in Form einer Alarmdepesche übermittelt. Im Obergeschoss des Sozialgebäudes befindet sich unter anderem das Büro des Löscheinheitsführers, ein Raum der Jugendfeuerwehr, ein Aufenthaltsraum mit angrenzender Theke und Küchenzeile sowie ein großer, multimedial eingerichteter Schulungsraum.